English | Francais | Home | Datenschutz | Impressum | Kontakt    
 
Organisationsentwicklung
Organisationskompass
Projektmanagement
Interkulturelle Kommunikation
Beratung/Training/Moderation
Dialog-Coaching
Gesellschaftspartner
Kooperationspartner
 

Interkulturelle Kommunikation

Wir bieten spezielle Workshops und Trainings für Grundlagen und kontextbezogene Anwendung interkultureller Kommunikation an. Für Projekte und Teamentwicklung mit interkulturellen Aspekten sind besondere arbeitsmethodische Elemente und Verhaltenstrainings hilfreich, um kulturspezifische Handlungsschemata aufgabenbezogen bewusst zu machen. Interkultureller Lernprozess heißt in diesem Sinne: "learn how to learn from each other".

Interkulturelle Kommunikation wird mit der rasant zunehmenden Ausweitung internationaler Begegnungen (Verkehrs- und Kommunikationsmittel) und interkultureller Arbeitszusammenhänge (Stichwort: Globalisierung) immer wichtiger. Neben der Vorbereitung für berufliche Auslandsaufenthalte (d.h. längere Zeit in einer fremden Kultur zu leben und zu arbeiten) stellt heute mehr und mehr auch die Arbeit in wechselnden interkulturellen Teams eine Herausforderung an die Beteiligten dar. Dabei gewinnen sowohl Projekt- und Leitungsteams internationaler Unternehmen und Institutionen, als auch "virtuelle Teams" (d.h. ohne organisatorisch gemeinsame Heimat bzw. persönliche Kontakte) an Bedeutung. Nicht zuletzt die unterschiedlichen Arbeitskulturen in internationalen Konzernzusammenhängen bzw. Kooperationen verlangen nach anwendbaren Strukturierungshilfen, um Unterschiede situationsgerecht und aufgabenbezogen wahrnehmen und integrieren zu können.

Zwar kennen wir Fehlinterpretationen und Missverständnisse auch aus - meist unbewusster - Alltagskommunikation innerhalb der uns vertrauten Kultur, aber die Fremdheit verschiedenartiger Weltsichten, Werteorientierungen und Verhaltensmuster belastet die interkulturelle Begegnung zusätzlich mit Vorurteilen und Stereotypen, die ein gegenseitiges Verstehen eher zur Ausnahme werden lassen. Was für den einen selbstverständlich ist, kann für den anderen unvorstellbar sein.

Durch die Verbindung von bewusster Kommunikation und dem Verständnis für kulturelle Unterschiede ergibt sich Handlungsorientierung. Basis dafür ist allerdings eine entwickelte Kenntnis der Schlüsselbereiche der eigenen Kultur und der individuellen Vorlieben. Zu Orientierung in unterschiedlichen Begegnungssituationen ist es hilfreich sich die Wechselwirkung von Person – Kultur – Situation bewusst zu machen. Indem wir Personen als Individuen und Kulturen als unterschiedliche Erfahrungsbereiche wahrnehmen, können wir uns auf das Situationsverständnis konzentrieren, das in vielen Fällen für das Verhalten ausschlaggebend ist. Erst auf dieser Grundlage wird es möglich, alternative Interpretationen einer gegebene Situation zuzulassen und durch gegenseitige Akzeptanz der Unterschiede, im gemeinsam definierten Kontext, produktiv und handlungsfähig zu werden.

Unsere Erfahrungsbereiche hierzu sind :

- Persönliche Strategien für den internationalen Arbeitskontext (praxisbe-gleitende Erfahrungsauswertung zur selbstbewussten Handlungserweiterung)

- „Fit for international“ Workshops und Trainings zu Kompetenzanforderungen an Unternehmen und Führungskräfte im internationalen Kontext

- langjährige Alltags- du Berufserfahrung in unterschiedlichen kulturellen Zusammenhängen

- Grundlagenworkshops zu interkultureller Kommunikation und Selbsterfahrung kulturspezifischer Veraltensmuster

- Vorbereitung auf Rollen- und Kommunikationsanforderungen für Fachkräfte im Ausland